**Liebhaberzucht aus Liebe zu diesen tollen Hunden**

 

Gedichte ,

 lustige und traurige Geschichten

Ein Züchterherz

Dein treuer Freund

11 Bitten eines Hundes

Hier wohnt ein Labby oder mehrere

Trauriges Hundeleben

Hundeaugen

Hundeversprechen

Bist du ein Hundemensch?

Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens

Wünsche zum neuen Jahr - Gedicht von Peter Rosegger:

 

Was ist ein Züchter???

  • Je mehr ich die Menschen kenne,
    desto lieber sind mir meine Hunde.

    (von Friedrich d.Große)
  •                           ---------------------------------------------------------------------------

Ihre Meinung
ist uns wichtig!

 Die Texte sind eigends von mir erstellt, die meisten Fotos ebenfalls und  unterliegen dem COPYRIGHT!
 Da einige Mitbewerber /Züchter gerne meine Texte kopieren etwas umändern und verwenden.

Etwas zum Schmunzeln

Regeln für ein Leben mit dem Hund

* Der Hund darf nicht ins Haus, basta

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

* OK, der Hund darf ins Haus, aber nur in bestimmte Räume.

(Naja, mal sehen.)

* Der Hund darf in alle Räume, aber nicht auf die Möbel.
 (Das haben schon viele gesagt)

* Der Hund darf nur auf alte Möbel.

 (Stehen bei Euch alte Möbel rum??????????)

* Also gut, der Hund darf auf alle Möbel, aber nicht mit ins Bett.

(So ein Kleiner braucht doch aber Nestwärme, irgendwann ist er groß)

* OK, der Hund darf ins Bett, aber nur manchmal. (usw)

* Der Hund kann im Bett schlafen, wann immer er möchte, aber nicht

unter der Decke. (und schon habt Ihr verloren)

* Der Hund darf nur manchmal unter der Decke schlafen.

 (das ist besonders kuschlig)

* Der Hund kann jede Nacht unter der Decke schlafen. (na Klasse)

* Menschen müssen um Erlaubnis bitten, wenn sie mit dem Hund unter

der Decke schlafen möchten.

(wenn es dann so weit ist, rufen Sie mich an, wenn Sie Hilfe brauchen.)

 

 

Regenbogenbrücke
 

An einer Stelle der Ewigkeit gibt es einen Platz, den man Regenbogenbrücke nennt.
Wenn ein Tier stirbt, das eng mit jemandem zusammengelebt hat, begibt es sich zu dieser Regenbogenbrücke.
Dort gibt es Wiesen und Hügel für all unsere speziellen Freunde, damit sie laufen und zusammen spielen können.
Es gibt eine Menge Futter und Wasser und Sonnenschein und unsere Tiere fühlen sich wohl und zufrieden.
Alle Tiere, die einmal krank waren, sind wieder heil und stark, so wie wir uns an sie in unseren Träumen erinnern, wenn die Zeit vergeht.

Die Tiere sind glücklich und haben alles, außer einem kleinen bisschen;
Sie vermissen jemanden bestimmtes, jemanden, den sie zurückgelassen haben.

Sie alle laufen und spielen, aber der Tag kommt, an dem eines sein Spiel plötzlich unterbricht und in die Ferne schaut.
Die hellen Augen sind aufmerksam, der Körper ist unruhig. Plötzlich trennt es sich von seiner Gruppe, fliegt förmlich über das grüne Gras, seine Beine tragen es schneller und schneller.
Noch bist Du wie ein Punkt in der Unendlichkeit, doch wenn Du und Dein Freund sich dann endlich treffen, gibt es nur noch Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Die glücklichen Küsse regnen über Dein Gesicht, Deine Hände streicheln wieder über den geliebten Kopf und Du siehst einmal mehr in die treuen Augen Deines Tieres, die Du lange nicht mehr gesehen, die Du aber niemals aus Deinem Herzen gelassen hast.
Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens und ihr werdet nie wieder getrennt sein...

Autor unbekannt
(Übersetzung aus dem Englischen)